PROKTOLOGIE

Analabszess.

Analabszesse sind Entzündungen im Gewebe rund um den After, die meist durch einen Sekretstau in den Drüsen zwischen den Schließmuskeln (Proktodealdrüsen) entstehen. Analabszesse treten oft in Kombination mit Analfisteln auf.

URSACHEN

  • Sekretstau in den Proktodealdrüsen, d. h. in den Drüsen zwischen den Schließmuskeln (ggf. in Folge einer Hämorrhoiden-OP)

SYMPTOME

  • akut auftretende schmerzhafte Schwellung und ggf. Rötung im Analbereich   
  • Fieber, Unwohlsein

BEHANDLUNG

  • ausschließlich operativ möglich
  • Sofortige Entlastung akuter Abszesse: eitriges Sekret wird über einen kleinen Hautschnitt in lokaler Betäubung entleert (Drainage des Infektionsherdes). Anschließend erfolgen Wundspülungen.
  • Bei Verdacht auf Analfistel: Geplante Folge-OP in Vollnarkose mit entsprechender Versorgung je nach Ausprägung und anatomischem Verlauf.