PROKTOLOGIE

Analfissur.

Eine Analfissur ist ein länglicher, schmerzhafter Einriss in der hochempfindlichen Afterschleimhaut.

URSACHEN

  • zu feste Stuhlkonsistenz (Einreißen der dünnen Schleimhaut)
  • permanent zu weicher Stuhl (fehlende Dehnung des Analkanals mit gestörter Elastizität)
  • zu massive Afterreinigung

SYMPTOME

  • Blutspuren am Toilettenpapier
  • starke stechende Schmerzen während und nach der Stuhlentleerung, dadurch auch
  • schmerzbedingte Verkrampfung des inneren Schließmuskels mit nachfolgend gestörter Stuhlentleerung (Verstopfung).

BEHANDLUNG

  • konservative Therapie bei akuten oder frischen Analfissuren: Salben & Analdehner
  • operative Therapie bei chronischen, dann meist schmerzarmen Analfissuren (> 4 Wo.):
  • Herausschneiden des Fissurgewebes, um die Abheilung zu ermöglichen und eine Schädigung des Schließmuskels mit evtl. Inkontinenzproblematik als Folgeerkrankung zu verhindern.