FALTENFREI

Falten glätten mit Botulinumtoxin.

Sie kennen das vielleicht, langsam graben sich die Sorgenfalten in die Stirn. Je tiefer diese Falten werden, umso weniger gefällt uns unser eigenes Spiegelbild. Altersbedingte Mimikfalten können heute ganz unkompliziert mit effektiven Präparaten, wie Botulinumtoxin, ausgeglichen und vermieden werden – ohne dass ein einziger Schnitt erforderlich ist.

Die professionelle Behandlung mit Botulinumtoxin strafft die Haut an gezielten Stellen. Sie eignet sich besonders gut bei Krähenfüßen, Stirn- und Zornesfalten sowie Lachfalten. Wir verwenden dabei das hochwertige Botulinumtoxin Azzalure® von Galderma.

Ob Beratung oder ästhetischer Eingriff: Ihren Besuch bei uns behandeln wir immer mit äußerster Diskretion und Verschwiegenheit.

Botulinumtoxin – glättet Falten

Wie wirkt Botulinumtoxin?

Botulinumtoxin wird direkt in den Muskel gespritzt, der für die Mimikfalte verantwortlich ist. Durch die Injektion des Wirkstoffes entspannen sich die zuständigen Muskeln und die Falten glätten sich. Außerdem wird der Entstehung neuer Falten vorgebeugt.

Was sind die Wirkstoffe von Botulinumtoxin

Der Wirkstoff Botulinumtoxin Typ A ist im Allgemeinen als Botox® bekannt und ein Protein, das von dem Bakterium Clostridium botulinum abgesondert wird.

Worauf muss ich vor der Botulinumtoxin-Behandlung achten?

Vor der Behandlung mit Botulinumtoxin müssen Sie auf blutverdünnende Medikamente verzichten. Hierzu zählen blutverdünnende Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Acetylsäure und Medikamente, die auf die Blutplättchen wirken, wie zum Beispiel Marcumar, Heparin oder Xarelto. Sprechen Sie vorab mit behandelten Hausarzt.

Behandlungsablauf Botulinumtoxin-Unterspritzung

Der Eingriff ist bei einer Botulinumtoxin-Behandlung nahezu schmerzfrei und dauert in der Regel 10 bis 20 Minuten. Die Injektion wird dabei mit einer sehr feinen Nadel direkt in den betroffenen Muskel gespritzt. Direkt nach der Behandlung können Sie bereits wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Gelegentlich treten nach der Behandlung für einige Stunden Kopfschmerzen auf, die sich gut mit Ibuprofen behandeln lassen. Greifen Sie bitte niemals vor der Behandlung zu Schmerzmitteln, diese könnten ansonsten das Ergebnis beeinträchtigen.

Was passiert nach der Botulinumtoxin-Behandlung?

Direkt nach der Behandlung sollte Sie das behandelte Areal nicht berühren oder massieren. Ansonsten wird der Wirkstoff verteilt und wandert in den Augenbereich, was zu einem Absenken der Augenlider führen kann. Eine Woche lang sollten Sie auf Sonnenbäder (Solarium) und Saunieren verzichten. Bereits einen Tag nach der Behandlung können Sie wieder mit Sport beginnen.

Wie lange dauert es bis zum Wirkungs­eintritt?

Die Dauer der Wirkung ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Erste Effekte sind bereits nach 3 Tagen sichtbar. Bis die Botulinumtoxin-Injektion ihre vollständige Wirkung freisetzt, dauert es in der Regel bis zu 10 Tagen.

Wie lange hält die Wirkung an?

In den meisten Fällen hält die Wirkung drei bis sechs Monate an, die Injektion mit Botulinumtoxin muss anschließend wiederholt werden

Was kostet die Behandlung mit Botulinumtoxin

Die Kosten für die Behandlung mit Botulinumtoxin basieren wie jede ärztliche Behandlung auf der GOÄ (Gebührenordnung der Ärzte). Die Kosten beginnen bei 250 Euro und steigen in Abhängigkeit zum behandelten Areal.

Botulinumtoxin auf einen Blick
  • Risikoarm
  • Niedrige Kosten
  • Reversible Wirkung
  • Erprobtes und schonendes Verfahren
  • Straffung bestimmter Gesichtsregionen
  • Auflösen und vorbeugen von unerwünschten Falten