FETTABSAUGEN

Vibrationsliposuktion.

Ob Doppelkinn, „Rettungsringe“ oder Reiterhosen: Fettpolster treten häufig an den gleichen Körperregionen auf. Daher werden diese Regionen auch als die sogenannten Problemzonen bezeichnet. Bestimmt haben Sie bereits etliche Versuche gestartet diesen Fettpölsterchen zu Leibe zu rücken. Doch an den Problemzonen hält sich das Körperfett besonders resistent. Mit der Fettabsaugung gelingt es, gewünschte Körperregionen zu modellieren.

Wie wirkt eine Fettabsaugung/Liposuktion?
Bei einer Fettabsaugung werden Problemzonen gezielt behandelt und unliebsame Fettzellen dauerhaft entfernt. Die Konturen werden durch die Liposuktion gestrafft, die kleinen Fettansammlungen verschwinden dauerhaft. Das Verfahren ist risikoarm und die Erfolge sind immer nachhaltig zu verzeichnen. Einmal abgesaugte Fettzellen werden nicht neugebildet.

Das Absaugen

Die Fettabsaugung erfolgt unter Regionalanästhesie (wenn gewünscht auch unter Vollnarkose) der Haut und des subkutanen Fettgewebes (auch als Tumeszenz-Lokalanästhesie bezeichnet). Nachdem das Gewebe betäubt wurde, erfolgen minimalste Hautschnitte. Anschließend wird mit einer speziellen, vibrierenden Kanüle das Fettgewebe mittels Vakuumpumpe abgesaugt. Zugleich wird die neue Silhouette modelliert. Wir behandeln Sie mit der sogenannten Vibrationsliposuktion, bei der die Absaugkanüle während der Behandlung stark vibriert und so die Fettzellen schonend zerstört, bevor sie abgesaugt werden. Durch Nutzung möglichst feiner Kanülen sind die gesetzten Wunden sehr klein und das Formungsergebnis sehr homogen.